Fossiles CO2 ist Abfall-

Fossiles CO2 ist Abfall

...vermeide Abfall!

Es muss muss Schluss damit sein, fossiles CO2 in die Atmosphäre zu pumpen - je schneller desto besser!

Mit der browserbasierten Anwendung "Keep it cool" erfährst du, wie viel CO2 du in unterschiedlichen Bereichen des täglichen Lebens emittierst, und was deine Bemühungen zur CO2-Reduktion unter dem Strich bringen.

Denn das Ziel ist klar: kein fossiles CO2 - so rasch wie möglich!

Um zu veranschaulichen, wie viel CO2 wir jährlich pro Person so produzieren, schau dir das folgende, kurze Video an:



Die Menge an CO2, die jeder Europäer im Durchschnitt pro Jahr in die Atmosphäre pumpt, ist mit ca. 10.000kg also beträchtlich. Zum Vergleich: die durchschnittliche Menge an festem und damit sichtbarem (Haushalts-)abfall liegt bei ca. 400kg pro Person und Jahr, das heißt ein Europäer erzeugt jährlich im Durchschnitt 25 mal mehr CO2 als "normalen" Müll.

CO2 aus fossilen Brennstoffen wie Kohle, Erdöl und Erdölprodukten und Erdgas verschmutzt gemeinsam mit anderen Treibhausgasen zunehmend die Atmosphäre der Erde, was die Ursache für die Klimakrise ist.

CO2 riecht nicht, man schmeckt es nicht, man sieht es nicht und es hat auch keine Farbe. Das hat es uns in der Vergangenheit sehr leicht gemacht, CO2 - ohne viel darüber nachzudenken - in die Atmosphäre zu pumpen.

Aber ebenso wie sichtbarer Müll verschutzt es unsere Umwelt und wir beginnen die Folgen dieser Verschmutzung Jahr für Jahr z.B. in Form von katastrophalen Wetterereignissen immer stärker zu spüren. Daher muss Schluss damit sein, fossiles CO2 in die Atmosphäre zu pumpen - je schneller desto besser!


Schaffst du diese Herausforderung?

NACH OBEN