FAQ

Häufige Fragen - schnelle Antworten

Warum muss ich nicht alles Monitoren?

"Praktisch Alles und Jedes in unserer Gesellschaft und in unserem Wirtschaftssystem ist irgendwie an fossile Energieträger gebunden - warum wird in Keep it Cool nicht viel mehr überwacht und aufgezeichnet?"

Es stimmt schon, dass fossile Energieträger praktisch überall zum Einsatz kommen...
In Keep it Cool wird darauf schon Rücksicht genommen, und es wird ein Großteil der CO2-Emissionen deiner Lebensweise erfasst, welche du für deinen Teil reduzieren kannst.
Nehmen wir das Beispiel Lebensmittel: es ist nicht sinnvoll jedes Lebensmittel aufzuzeichnen, schlussendlich mußt du ja auch von etwas Leben und auch die ökologischsten Lebensmittel haben einen CO2-Fußabdruck. Daher werden nur tierische Lebensmittel aufgezeichnet und die übrigen größenordnungsmäßig abgeschätzt, weil diese einen viel geringeren CO2-Fußabdruck haben und somit deutlich weniger ins Gewicht fallen.
Oder z.B. die private Mobilität: mit dem privaten Auto fahren produziert mehr CO2 als die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, daher werden die Fahrten mit dem Privatauto getrackt, die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wird im Bereich Konsum abgeschätzt (derzeit noch nicht umgesetzt).

Was sind Referenzwerte und wofür werden diese benötigt?

Referenzwerte sind die CO2-Emissionen der einzelnen Bereiche, bevor du bei Keep it Cool angefangen hast, sie repräsentieren also deine bisherige Lebensweise bzw. deren CO2-Emissionen. Referenzwerte werden für die Bereiche unterschiedlich ermittelt:
  • Lebensmittel: die ersten 30 Tage auf Keep it Cool werden für die Ermittlung der Referenzwerte der einzelnen Kategorien herangezogen
  • Mobilität: am Beginn deiner Tätigkeit wird die jährliche km-Leistung deiner Fahrzeuge für die Ermittlung des Referenzwertes herangezogen
  • Flüge: in den Einstellungen werden alle Flüge vor deinem Start bei Keep it Cool eingetragen und zur Berechnung des Referenzwertes für Flüge herangezogen
  • Investitionen und Kompensationen: der Referenzwert wird im ersten Jahr auf Keep it Cool ermittelt
  • Wohnen: anhand der letzten Energieabrechnung für dein zu Hause wird  der Referenzwert berechnnet
  • Konsum: deine ersten Einstellungen im Bereich Konsum werden für die Ermittlung des Referenzwertes ermittelt

Ich habe vergessen Daten einzugeben - was nun?

"Ich habe vergessen, Einträge zu machen und kann diese nicht nachtragen - was soll ich tun?"

Das Eintragen von Werten im Keep it Cool am Tag des Einkaufs oder Verbrauchs ist zwar wünschenswert, es ist aber nicht ganz so tragisch, wenn man die Daten um 1-2 Tage verzögert eingibt. Die Diagramme und die Auswertungen stimmen dann zwar rund um den Zeitraum der Eintragungen nicht mehr ganz genau, da das Monitoring jedoch über einen längeren Zeitraum erfolgt, ist das nicht mehr so dramatisch.
Wichtig ist jedoch, dass die Einträge jedenfalls gemacht werden, weil die resultierenden CO2-Emissionen ja in die Auswertung eingehen, und nicht getätigte Einträge führen zu einem nur scheinbar besseren Ergebnis!

Hilfreich ist z.B. ein täglicher Reminder auf deinem Handy, der dich daran erinnert zu überlegen, ob etwas einzutragen ist. Nach einiger Zeit geht das dann von ganz alleine!

Wie trage ich Restaurantbesuche ein?

"Ich gehe häufig in Restaurants essen und koche kaum zu Hause - was soll ich in Keep it Cool eintragen?"

Die Menge Fleisch abzuschätzen ist relativ einfach: eine volle Fleischmahlzeit hat ca. 0,15 - 0,20kg Fleisch, bei den anderen tierischen Lebensmitteln ist die Abschätzung etwas schwieriger, eine Käseportion sind ca. 0,05 - 0,1kg Käse und eine Torte als Nachspeise besteht aus ca. 0,03kg Butter und 1 Ei. Natürlich sind das nur Richtwerte, aber immerhin bekommt man ein Gefühl für die Mengen an tierischen Produkten.

Warum kann man nicht öffentlichen Verkehr eingeben?

"Ich fahre viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln - wieso kann ich dafür keine Eintragungen machen?"

Eine Philosophie von Keep it Cool ist es, den täglichen Aufwand für das Eintragen so gering wie möglich zu halten. Daher haben wir uns entschlossen, öffentliche Verkehrsmittel nicht für jede einzelne Fahrt abzubilden, sondern im Bereich Konsum einzustellen.
Die Einstellungen, die du hier triffst, werden für die Abschätzung der CO2-Emissionen für die Verwendung des öffentlichen Verkehrs herangezogen. Von Zeit zu Zeit solltest du die Einstellungen überprüfen und gegebenfalls anpassen.

Wann sehe ich die ersten Auswertungen?

"Ich bin neu hier, habe die ersten Daten eingegeben - warum sehe ich noch kein Ergebnis?"

Keep it Cool kannst du dir wie eine Fitness-App vorstellen. Dort wirst du mit deiner ersten Trainingseinheit auch noch keine Ergebnisse zu deiner Leistungsverbesserung erhalten.
In Keep it Cool ist es notwendig, dass du über einen längeren Zeitraum (mindestens 3 Monate) und möglichst vollständig Daten eingibst, damit du zuverlässige Ergebnisse bekommst. Anhand derer kannst du dich verbessern bzw. siehst du wo und wie stark du dich schon verbessert hast.

Hinweis: Deine aktuellen Eingaben erscheinen nicht sofort in der Auswertung und in den Diagrammen, sondern werden alle paar Stunden aktualisiert. Das mag anfangs etwas störend sein, weil man nicht sofort etwas sieht - andererseits ist Keep it Cool ein Trackingtool, das für einen langen Einsatz konzipiert wurde.

Ist das Tracking nicht viel zu ungenau?

"Die CO2-Emissionen von Produkten oder Aktivitäten hängen von so vielen Parametern ab, dass es doch gar nicht möglich ist genaue CO2-Werte auszurechnen?"

Ja, es stimmt: die genaue Berechnung von CO2-Emissionen für jedes einzelne Produkt und jede Tätigkeit wäre derart komplex, dass schon die Eingabe beim Tracking viel zu aufwändig wäre und man bald die Lust an Keep it Cool verliert.
Die gute Nachricht ist, dass so eine genaue Berechnung gar nicht notwendig ist! Das Ziel von Keep it Cool ist einerseits die Größenordnung an CO2-Emissionen in den einzelnen Bereichen (Lebensmittel, Mobilität, Konsum,...) zu visualisieren und andererseits die Erfolge bei der CO2-Reduktion sichtbar zu machen. Einer der Tricks von Keep it Cool ist es dabei nur dort anzusetzen, i) wo es einfach in der Bedienung und Eingabe ist, ii) durch persönliches Engagement zum Erfolg führt und iii) die Werte für CO2-Emissionen und -Reduktionen sehr genau sind.
Somit sind die Daten ausreichend genau, damit du mit den Werten und Diagrammen daran arbeiten kannst deine CO2-Emissionen zu reduzieren.

Wie werden die Transportwege z.B. bei den Lebensmitteln berücksichtigt?

"Es macht ja einen Unterschied ob ich heimisches Rindfleisch oder solches aus Argentinien kaufe - wird das auch berücksichtigt?"

Der Parameter "Regionalität" betrifft betrifft alle Lebensmittel (tierische und nicht-tierische). Du kannst bei den Einstellungen für Lebensmittel festlegen, wie sehr du auf Regionalität achtest. Je nach deiner Einstellung ändern sich auch die CO2-Emissionen der Lebensmittel.
Diesen Parameter kannst du immer wieder der tatsächlichen Lebensweise anpassen.

Wie wird die Saisonalität berücksichtigt?

"Es macht einen Unterschied ob ich z.B. Erdbeeren im Juni aus Österreich kaufe oder im Jänner aus Südafrika - wie geht das in die Berechnung ein?"

Der Parameter "Saisonalität" betrifft vor allem pflanzliche Lebensmittel (Obst, Gemüse) und wird daher nicht direkt eingegeben, sondern ist in der Grundemission berücksichtigt (siehe dazu...). Du kannst bei den Einstellungen für Lebensmittel festlegen, wie sehr du auf Saisonalität achtest. Je nach deiner Einstellung ändern sich auch die Werte für die Grundemission (in der vor allem pflanzliche Lebensmittel abgebildet sind).
Diesen Parameter kannst du immer wieder der tatsächlichen Lebensweise anpassen.

Wie kann ich ein Auto austauschen, z.B. Ersatz durch Neuanschaffung?

"Ich habe ein neues Auto angeschafft und das alte verkauft - wie trage ich das in Keep it Cool ein?"

Das neue Auto legst du in Personen&Inventar an, in den Einstellungen aktivierst du das neue und deaktivierst das alte Auto. Wichtig ist, dass du bei solch einem Autotausch keine jährliche km-Leistung einträgst, denn diese wird vom alten Fahrzeug übernommern.

Wenn das neue Auto sparsamer ist als das alte, wirst du in der Auswertung bald den Effekt sehen!

Warum werden nur tierische Lebensmittel aufgezeichnet?

"Ich kaufe viele verschiedene Lebensmittel ein, warum werden nur tierische Lebensmittel in Keep it Cool eingetragen?"

Der Ansatz von Keep it Cool ist Folgender: ohne Essen geht´s halt nicht, es ist daher müßig, alles, was du an Nahrung zu dir nimmst, in das Monitoring aufzunehmen. Viel effizienter ist alles das zu monitoren und zu reduzieren, was einen überproportionalen CO2-Fußabdruck verursacht - und das sind zum überwiegenden Teil tierische Lebensmittel.
Natürlich sind tierische Komponenten in vielen Lebensmitteln enthalten (z.B. Eier in Nudeln, Keksen, Milchfett und Milchpulver in Schokolade usw.) aber das Alles  hier genau zu monitoren, würde den Rahmen sprengen.
Weiters ermittelt Keep it Cool anhand der Daten einen Kalorienverbrauch aller Personen im Account. Dieser gesamte Kalorienverbrauch ist auf ein typisches Ernährungsverhalten eines Mitteleuropäers abgestimmt, welches als Grundlage für die Ermittlung der CO2-Emissionen verwendet wird. Der CO2-Anteil der nicht-tierischen Lebensmittel daraus wird als Grundemission in der Auswertung dargestellt (erst in späterer Version sichtbar).

Wie ordne ich Lebensmittel richtig zu?

"Die Zuordnung von Fleisch geht ja noch - aber wie ordne ich z.B. Milchprodukte zu?"

Ja, stimmt, Fleisch kann noch recht einfach zugeordnet werden, aber Milchprodukte sind sehr vielgestaltig.
Für Milch und Milchprodukte gibt es 3 Kategorien: Milch, Käse und Butter, welche am besten anhand des Wasserhaltes (oder des Fettgehaltes) unterschieden und kategorisiert werden können:
  • Milch: Milch und ähnliche Produkte mit in etwa dem Wassergehalt von normaler Milch - dazu zählen unter anderem auch Yoghurt aller Variationen und Sauer- und Buttermilch.
  • Butter: alle Variationen von echter Kuhmilchbutter (Achtung: nicht dazugehören z.B. pflanzliche Margarinen mit Buttergeschmack), Butterreinfett, etc.
  • Käse: alle jene Milchprodukte mit einem Wassergehalt zwischen Milch und Butter, dazu gehören neben allen Variationen von Käse (Weich- und Hartkäse) aber auch Gervais, Topfen, Schlagobers, Rahm und ähnliche Erzeugnisse.

Wie kann ich Keep it Cool für eine Firma verwenden

"Mir gefällt die Idee - wie kann ich Keep it Cool für meine Firma einsetzen?"

Was für die einzelne Person oder die Familie im Kleinen gilt, gilt auch für größere Organisationseinheiten wie eine Firma oder auch Gemeinden.
Mobilität: es können beliebig viele Fahrzeuge im Fuhrpark angelegt werden, mit denen über die km-Leistung CO2-Emissionen ermittelt werden
Flüge: Flugreisen können ebenfalls recht enfach aufgezeichnet werden
Investitionen: Investitionen in Maschinen, Fahrzeuge, Gebäude sollten kein Problem sein
Kompensation: Verbessern der CO2-Bilanz durch Spenden in CO2-Zertifikate
Gebäude: Monitoren des Energieverbrauchs der Firmenimmobilien
Lebensmittel und Konsum: diese Bereiche werden oft nicht so relevant sein und brauchen einfach nicht aktiviert werden

Wann und wie oft muss ich Daten eingeben?

"Die App soll mir nicht meine eh schon knappe Zeit stehlen - wann und wie oft muss ich die Daten eintragen?"

Die Bedienung von Keep it Cool ist derart einfach und kompakt, dass der tägliche Aufwand für die Eingabe der Daten kaum eine Minute ausmacht, es wird sogar Tage oder Zeiträume geben, wo überhaupt keine Eingabe erforderlich ist. Viel wichtiger ist aber daher, auf die Eintragungen nicht zu vergessen!
  • Lebensmittel: trage am besten nach dem Einkauf oder der Konsumation die erforderlichen Werte ein
  • Mobilität: es reicht, wenn du jede Woche oder alle 2 Wochen den km-Stand deines Gefährtes eintragst - aber natürlich kannst du das auch täglich machen, oder, wenn du lange nicht fährst, in längeren Abständen
  • Flüge: trage die Werte am besten zum Zeitpunkt des Fluges ein
  • Investition und Kompensation: am besten am selben Tag
  • Wohnen: am besten dann wenn Abrechnungen kommen
  • Konsum: überprüfe und passe gegebenenfalls alle 2-3 Monate deine Einstellungen im Bereich Konsum deiner aktuellen Lebensweise an
Solltest du die Eintragungen am Tag des Einkaufes vergessen, so ist das nicht so tragisch, du kannst die Eintragungen ohne großen Verlust an Genauigkeit auch am nächsten oder übernächsten Tag machen - wichtig ist, dass du jedenfalls die Eintragungen nachholst, weil ansonsten deine Ergebnisse und Auswertungen ein besseres Bild ergeben als sie in Wirklichkeit sind.

Hilfreich ist z.B. ein täglicher Reminder auf deinem Handy, der dich daran erinnert zu überlegen, ob etwas einzutragen ist. Nach einiger Zeit geht das dann von ganz alleine!

Was kann ich mir unter Leistung, Performance und Bilanz vorstellen?

"Ich verwende Keep it Cool jetzt schon seit einiger Zeit, kann bei der Auswertung nichts mit den Begriffen "Leistung", "Performance und "Bilanz" anfangen!"


NACH OBEN