Souveränität der Ernährung gefährdet

...woher kommt das Essen?...

Ernährung durch Klimakrise gefährdet

Der Klimawandel wird dazu beitragen, dass in den kommenden 40 Jahren die Produktion von landwirtschaftlichen Gütern auf österreichischem Boden um bis zu 19% zurückgehen wird. Gemeinsam mit dem sehr hohen Bodenverbrauch in Österreich wird das dazu führen, dass der österreichische Boden die österreichische Bevölkerung nicht mehr ausreichend ernähren wird können und daher der Staat auf Einfuhren von Außen angewiesen sein wird.

Ist es uns das wert, dass wir bei diesen grundlegenden Bedürfnissen des Lebens auf andere angewiesen sein werden?

NACH OBEN